X
Roland Huber
Le Ciel by Toni Mörwald
7. Stock im Grand Hotel Wien, Kärntner Ring 9, 1010 Wien, Österreich

Junger Wilder 2008

Sein Lebenslauf liest sich wie das Who is Who der österreichischen und deutschen Kochszene: Begonnen hat er bei Heinz Winkler, Chef Saucier wurde er unter Heinz Reitbauer im Steirereck, auch bei Dieter Müller kochte er und dazwischen war er unter anderem Chef de Partie im legendären Restaurant Pfefferschiff und Chef de Cuisine im Relais & Chateaux Hanner. Mit drei Hauben und einem Stern, also ziemlich gut ausgestattet für einen Koch, ist Roland Huber mittlerweile längst ebenfalls zu einem Namen geworden, den man schon mal droppen lassen kann.

  • Und trotzdem ist der Oberösterreicher bodenständig wie eh. Schon bei den JUNGEN WILDEN 2008 gab er sich ganz cool, als Executive Chef im noblen Le Ciel nimmt er noch immer alles ganz locker. Deswegen macht er sich oder seinem Team auch keinen Stress, wenn’s um die Karte geht. „Es gibt keine großen Vorgaben, Hauptsache, es schmeckt“, sagt Huber. Das tut es. Den Gästen und dem Guide Michelin. Mit übrigens maximal drei Zutaten, die er pro Küchenkunstwerk verwendet. Und trotzdem schmeckt bei ihm alles bäm. Übersetzt: Es ist eine einzige Geschmacksexplosion.